SHORIN RYU SEIBUKAN

Traditionelles Okinawa Karate in Regensburg
Eine Abteilung des SV Fortuna e. V. Regensburg
Kobudo
Kobudo ist eine Kampfkunst mit traditionellen Waffen.
Das Kobudo aus Okinawa ist eine Weiterentwicklung des KobuJutsu (Alte Waffenkunst). Seine Ursprünge reichen bis ins 15.Jhdt. - vermutlich sogar noch
weiter - zurück. Zur Zeit der japanischen Besatzung war es den Bewohnern der Ryu-Kyu-Inseln (Okinawa ist eine davon) bei Strafe verboten Waffen zu tragen oder öffentlich Kampfkünste auszuüben. Um sich gegen Übergriffe - nicht zuletzt durch die Besatzer - wehren zu können, entstanden viele Methoden der Selbst-
verteidigung gegen bewaffnete Angreifer mit Hilfe von Alltagsgegenständen.
Das erklärt auch die Vielzahl von Kobudo-Waffen.
Ko
(Alt)
Bu
(Kampfkunst)
Do
(Weg)
Sensei Katsuyoshi Kanei, 9. Dan, begründete das Jinbukan Kobudo und entwickelte eine Grundschule für Anfänger, die es so vorher nicht gab. Er war der direkte Lehrer von Sensei Jamal Measara 8.Dan. Im Jahr 1993 verstarb Sensei Kanei unerwartet. Sein Sohn Sensei Hitoshi Kanei, 5. Dan übernahm die Leitung im Okinawa Kobudo Verband. Zusammen mit Sensei Measara gründete er den Kobudo Weltverband (International Okinawa Kobudo Kyokai).
Bo
(Langstock)
Sai
(Gabel mit drei Zacken)
Tonfa
(Kurbel für Mühlensteine oder Topfhalter)
Dazu gehören unter anderem:
karate_regensburg004013.jpg
Karate
karate_regensburg004012.jpg
Kobudo
karate_regensburg004011.jpg
Training
karate_regensburg004010.jpg
Kontakt
karate_regensburg004009.jpg
Impressum
karate_regensburg004008.jpg
Willkommen
karate_regensburg004007.jpg
Links
karate_regensburg004006.jpg
Aktuelles
karate_regensburg004005.jpg
Bilder & Berichte
© Seibukan - Karate Dojo Regensburg 2012